UX ist ein eher neuer Begriff in der Ausbildungswelt. Viele von den heutigen älteren und auch neuen Hasen in der Branche kommen aus einem verwandten Bereich oder aber haben sich aus ihrer nicht direkt verwandten Ausbildungswelt die Essenz rausgekitzelt und zu UX-Wissen umgewandelt.

Auch bei unseren 50 UX-Experten gibt es querbeet alles: So sind Hintergründe aus der Psychologie, Mediendesign, Informatik oder Grafikdesign nicht selten. Oder aber auch solche, die aus dem (Human Computer) Interaction Design kommen. Jene Ausbildungen, die quasi die offiziellen “User Experience”-Bezeichnungen waren vor der Einführung unseres neuen Lieblings-Buzzwords: UX.

Ich selber habe Design Management in Luzern studiert. Viel Wissen habe ich in Design Ethnography, Human Centered Design und Strategic Design. Dies wiederum kann ich direkt anwenden in der täglichen Arbeit mit UX.

Für diesen Artikel habe ich mich auf die Suche gemacht nach Aus- und Weiterbildungen rund um die User Experience, die es zurzeit auf dem deutschsprachigen Markt gibt. Dabei war mir wichtig, dass der Bezug zu UX direkt da ist und eine zentrale Rolle in der Ausbildung spielt.

Wenn du also demnächst wieder die Schulbank drücken möchtest und dir ein Diplom im UX-Bereich holen möchtest, ist die folgende Sammlung perfekt für dich. Hier eine Kurzübersicht:

UX und Usability Bachelor Studiengänge

UX und Usability Master Studiengänge

UX Certificates of Advanced Studies (CAS)

UX Ausbildungen und Zertifikate

 


UX Bachelor Studiengänge


Interaction Design Studium (Berlin)

SRH Hochschule der populären Künste - B.A. Interaction Design

Dauer: 7 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Bachelor of Arts, Interaction Design
Schule: SRH Hochschule der populären Künste (hdpk)
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Das Bachelorstudium Interaction Design an der hdpk in Berlin widmet sich der perfekten Gestaltung des Dialogs zwischen Mensch und Maschine. Eine gut gestaltete Interaktion wird vom User entweder überhaupt nicht wahrgenommen oder sie macht ihm große Freude.

Schnittstellen gestalten – innovativ zu sein, zahlt sich aus. Touchscreens auf Tablet-Computern und Smartphones, interaktive Systeme zur Steuerung der heimatlichen Rollläden, der Klimaanlage im Auto und weiterer interaktiver Räume haben ganz neue Interaktionsmöglichkeiten ergeben, die es kreativ zu gestalten gilt.

Themenbereiche: #UserExperience #UsabilityMethodik #UsabilityPrototyping #InterfaceDesign #Auszeichungssprachen #Bildanalyse #Filmanalyse # digitaleMedien #InformationArchitecture #Medienethik

User Experience (UX) Design Studium (Ingolstadt)

Dauer: 7 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Bachelor of Science, B.Sc.
Schule: ti Technische Hochschule Ingolstadt
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: „Für alle, die bunt leben.“ „Immer bereit für das Unerwartete.“ „Ready when you are.“ – Wer ein Smartphone kauft, dem geht es längst nicht mehr nur ums Telefonieren. Hersteller werben deshalb mit Slogans, die Gefühle und eine damit verbundene Lebenseinstellung beim Benutzer hervorrufen. „Wer heute in ein Auto steigt, begibt sich in eine Höhle. Sie umhüllt ihn mit Sicherheit, versorgt ihn mit klimatisierter Luft, mit Musik und Bildern, sie schützt ihn und zeigt ihm den Weg, sie ist weich, schmeichelt dem Körper und riecht gut.“ So beschrieb Gero von Randow im März 2014, wie sich ein Produkt anfühlen kann, wenn es zu einem unvergleichlichen Erlebnis wird (DIE ZEIT, Nr. 11).

Zu einem Erlebnis wird ein Handy oder ein Auto, wenn es eine gelungene Kombination aus modernster Informationstechnologie und benutzerfreundlichem Design ist. Gutes Design verbindet die Ästhetik mit der Funktion des Produkts. Der Benutzer muss das Produkt verstehen und somit benutzen können, gleichzeitig muss es ihm gefallen.

Themenbereiche: #Benutzer #Design #Erlebnis #Festigkeit #Nutzbarkeit #Schönheit #Informatik #Kommunikation #BWL #Sprachen #Sozialwissenschaften

Interfacedesign (Potsdam)

Dauer: 8 Semester (Vollzeit)
Abschluss: B.A. Interfacedesign
Schule: FH;P Fachhochschule Potsdam
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Die Aufgabe von Interface- und Interactiondesign ist es, den Einfluss des Computers auf unsere Lebenswelt mitzugestalten und digitale Technologien mit humanistischen Ideen zu vereinen. Wir gestalten dabei nicht nur die Schnittstellen für die Hard- und Software – sondern auch die Systeme, auf denen die Interfaces beruhen. Gutes Interfacedesign bedeutet also einerseits, mit Schriften, Zeichen, Formen, Farben und Bewegungsabläufen anmutige Oberflächen zu entwerfen – andererseits aber auch in Strukturen und Systeme einzugreifen, um Menschen ein positives Erlebnis bei der Nutzung digitaler Technologien zu ermöglichen.

Interaktionsgestaltung (Schwäbisch Gmünd)

Dauer: 7 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Bachelor of Arts, Interaktionsgestaltung
Schule: HfG Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Digitale Medien, Smartphones und Computer durchdringen heute den gesamten Alltag, das Arbeitsleben und die zwischenmenschliche Kommunikation. Dadurch ist ein ständig wachsendes Arbeitsfeld entstanden – die Konzeption und Gestaltung von interaktiven Produkten und Dienstleistungen: Apps für mobile Geräte, interaktive Exponate für Ausstellungen und Messen, Webseiten und Bedienoberflächen für Navigationsgeräte, Fahrscheinautomaten und digitale Arbeits- und Wohnumgebungen.

Im Kern geht es darum, sinnvolle digitale Produkte und Services zu entwickeln, die nützlich und hilfreich sind. Unser Anspruch ist es dabei, den Alltag der Menschen zu verbessern – auch wenn dies nicht immer zu erfüllen ist. Um in diesem Bereich verantwortlich handeln zu können, wird an der HfG Schwäbisch Gmünd ein kritischer Blick auf Gesellschaft, Umwelt und Konsum gefördert – auch im Bezug auf die Wirkung digitaler Medien. Im Umkehrschluss gibt es Bereiche, die wir gerne anderen überlassen: Wer die tausendste Version eines Ego-Shooters, eine Werbekampagne für Luxusartikel oder ein Interface zur Steuerung von Fernlenkwaffen gestalten möchte, sollte sich nach anderen Studienorten umschauen.

Themenbereiche: #InterfaceDesign #ApplicationDesign #InteraktiveKommunikationssysteme #InventionDesign

Informations Design (Stuttgart)

Dauer: 7 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Bachelor of Arts
Schule: Hochschule der Medien
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Der Bachelorstudiengang Informationsdesign an der Hochschule der Medien zielt darauf ab, Experten für die Konzeption, Darstellung und Strukturierung jeglicher Art von Informationen auszubilden. Mit diesem Profil ist der Studiengang einmalig in der deutschen Hochschullandschaft.

Zudem ist der interdisziplinäre Ansatz von großer Bedeutung: zu wissen, wie der „andere“ denkt. Daher werden Informationsdesigner fachlich breit ausgebildet, d.h. nicht nur in der Disziplin Design, sondern auch auf den Gebieten der Informationstechnologie, der Psychologie bzw. der Didaktik, des professionellen Schreibens und der Usability. Auch darin unterscheidet sich das Informationsdesign von fachverwandten Studiengängen wie z.B. Kommunikationsdesign: Im interdisziplinären Ansatz liegt zugleich der innovative Aspekt des Studiengangs.

Themenbereiche: #Darstellungstechniken #Schreiben #MenschInformationssystem #Bildgestaltung #Typografie #UserInterfaceDesign #Webdesign #Kommunikationsdesign #Webdesign #HumanComputerInteraction #Medien #ResearchExperience

Interaction Design (Zürich)

ZhdK - Human meets Digital

Dauer: 6 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Bachelor of Arts in Produkt- und Industriedesign mit Vertiefung in Interaction Design
Schule: ZHdK Zürcher Hochschule der Künste
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Die Fachrichtung Interaction Design bildet Studierende in der Erforschung und Gestaltung interaktiver Erfahrungen im Kontext ästhetischer, technologischer und gesellschaftlicher Fragestellungen aus. Bachelor-Studierende erwerben grundlegendes, digitales Handwerk und reflektieren kritische Ansätze zu Themen rund um Technologie sowie die Rolle des Designers in der Gesellschaft. Master-Studierende vertiefen ihre Designexpertise und erweitern ihr Wissen im gestalterisch-forschenden Umfeld.

Themenbereiche: #Interaktionskonzepte #Prototypen #UserExperience #screenbasierteGestaltung #EmbodiedInteraction #multisensorischeGestaltung #spatialInteraction #Programmierfähigkeiten #Produktdesignfähigkeiten

 


UX Master Studiengänge


Human Factors (Berlin)

Human Factors - Technische Universität Berlin

Dauer: 4 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Master of Science (M.Sc.), Human Factors
Schule: TU Technische Universität Berlin
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Sowohl im Arbeitsleben als auch im Alltag und in der Freizeit spielt der Umgang mit technischen Systemen eine große Rolle. Intelligente I&K-Technologie zu Hause und im Auto, hochautomatisierte Technik in Flugzeugcockpits und Industrieanlagen, Chirurgieroboter im OP – fast überall ist der Mensch heute gefordert, mit mehr oder weniger komplexen Maschinen zusammenzuarbeiten. Sehr oft sind diese Entwicklungen allein von den neuen technischen Möglichkeiten bestimmt, die die Ingenieurwissenschaften hervorbringen. Das zentrale Ziel des Masterstudiengang Human Factors besteht dagegen im Erwerb von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Kompetenzen, die zu einem besseren Verständnis und einer Optimierung der Interaktion zwischen Mensch und Technik beitragen. Im Mittelpunkt steht daher eine intensive Beschäftigung mit wesentlichen Erkenntnissen und Methoden der Psychologie und grundlegenden arbeits- und ingenieurwissenschaftlichen Inhalten. Dieses Wissen bildet das Fundament für eine menschzentrierte Technikgestaltung, die für unsere moderne Gesellschaft immer wichtiger wird.

Themenbereiche: #HumanMachineInteraction #CognitiveErgonomics #UsabilityEngineering

Interaction Design (Magdeburg)

Dauer: 3 Semester (Vollzeit, Teilzeit-Optionen)
Abschluss: Master of Arts
Schule: Hochschule Magdeburg-Stendal
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Der Master-Studiengang Interaction Design wendet sich an Studierende verschiedener Professionen, die aktiv an der Gestaltung und Integration neuer Informations- und Kommunikationstechnologien in die menschengemachte Umwelt arbeiten wollen.

Absolventinnen und Absolventen mit einem Master in Interaction Design sind in der Lage, in der Entwicklung von komplexen Industrieprodukten die Gestaltung von sinnfälligen Benutzungsszenarien zu konzipieren und in einem multidisziplinären Team zu realisieren. Interaction-Design stellt den Benutzer und Benutzungsszenarien in den Mittelpunkt der Konzeptentwicklung. Der Master-Studiengang ist in der Weise konzipiert, dass das Studium einschließlich der Anfertigung der Master-Thesis in einer Regelstudienzeit von drei Semestern abgeschlossen werden kann.

Human Computer Interaction (Siegen)

Dauer: 4 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Master of Science (M.Sc.), Human Computer Interaction
Schule: Universität Siegen, hci Siegen
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Eine gute, nachhaltige und menschzentrierte Gestaltung von Interaktion ist von zentraler Bedeutung für den Erfolg soziotechnischer Systeme. Im HCI-Master Siegen wird den Studierenden daher eine solide, breite Basis an Methoden und Techniken für die fundierte Konzeption, Gestaltung und Umsetzung sowie das Testen von IT-Systemen für Menschen vermittelt.

Klassische Usability arbeitet oft eher mit (quantitativen) Laborstudien. In Siegen sind wir der Überzeugung, dass dies nicht ausreicht und den Menschen zu sehr reduziert, weshalb wir unsere Forschung insbesondere ethnographisch (qualitativ) im Feld, das heißt direkt in der Praxis der Nutzer verankern. Systeme werden so in direkter Zusammenarbeit mit den Endnutzern entwickelt (Grounded Design).

Themenbereiche: #HumanComputerInteraction #InteractionDesign #UserExperienceDesign #UbiquitousComputing #UsabilityEmpirischeDesignmethoden #ArbeitsOrganisationspsychologie #Softwarenentwicklung #Medienrecht #Prototyping #Axcure

User Experience Management (Wien)

Dauer: 8 Semester (Teilzeit)
Abschluss: Master of Advanced Studies (MAS)
Schule: FH Technikum Wien Academy
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Unser Master User Experience Management macht Sie zu einem/einer ExpertIn in allen relevanten Bereichen der User Experience, Usability und des User Centered Designs. Sie stellen Nutzer in den Mittelpunkt Ihrer Überlegungen und sind in der Lage, neue und bestehende Produkte bestmöglich auf die unterschiedlichen Ansprüche einer relevanten Zielgruppe abzustimmen. Perfekte Usability ist ein unverzichtbarer, entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Themenbereiche: #UserInterfacePrototyping #Sketching #MenschlicheWahrnehmung #InterfaceDesign #UXInnovation #Projektmanagement #Präsentation #RequirementsEngineeringFoundationLevel

MAS Human Computer Interaction Design (Rapperswil, CH)

MAS Human Computer Interaction Design (Rapperswil, CH)

Dauer: 6 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design (MAS HCID)
Schule: HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Der Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design (HCID) führt Sie für den Entwurf von User Interfaces mit Spezialistinnen und Spezialisten zusammen. Sie gestalten benutzerorientierte, interaktive Systeme und erarbeiten sich interdisziplinäre Fähigkeiten aus den Gebieten des Ingenieurwesens, des Designs und der Psychologie. In Theorie und Projekten lernen Sie die übergreifende HCID-Methodik kennen und komplettieren Ihre Grundlagen in den für Sie fremden Gebieten.

Mit einem Abschluss in HCID erlangen Sie hohe technologische Kompetenzen. Sie sind eine Designerin oder ein Designer mit fundiertem Wissen über die Funktionsweise des menschlichen Gehirns und verstehen sich auf die Durchführung von Befragungen und psychologischen Experimenten. Sie sprechen eine gemeinsame Sprache mit Personen aus dem Ingenieurwesen, dem Design und der Psychologie und besitzen eine ganzheitliche Sichtweise auf die Schnittstellen zwischen Mensch, Technologie und Design. Softskills wie Moderationstechniken verfeinern Ihre Kommunikationsfähigkeiten.

Themenbereiche: #Kommunikationspsychologie #Programmieren #UserInterfaces #UserObservation #UserAnalyse #Lernpsychologie #Arbeitspsychologie #Kognitionspsychologie #VisuelleKommunikation #DesignMethodiken #Accessibility #Prototypen #InterfaceDesign

Interaction Design (Zürich)


Dauer: 3 Semester (Vollzeit)
Abschluss: Master of Arts ZFH in Design mit Vertiefung in Interaktion
Schule: ZHdK Zürcher Hochschule der Künste
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Im dreisemestrigen Masterstudium in der Vertiefung Interaktion wird eine vertiefte praktische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Forschungsmethoden, Strategien und Prozessen erworben, mit denen man erfolgreiche Lösungen mithilfe neuester Technologien realisiert. Sie setzen dabei kreative Techniken aus Design, Kunst, Musik oder Performance ein und greifen auf psychologisches, soziologisches und anthropologisches Wissen über den Menschen, die Gesellschaften und ihre Kulturen zurück. Das Masterstudium strukturiert sich nach dem Prinzip «define – develop – design & display». Nachdem sich die Studierenden im ersten Semester relativ breit orientieren und das Thema verdichten, fokussiert das zweite Semester auf die zielgerichtete Projektentwicklung. Das dritte Semester steht ganz im Zeichen der Umsetzung der gestalterischen Arbeit, Fertigstellung der schriftlichen Thesis sowie Vermittlung der Arbeit im Rahmen einer Ausstellung.

 


UX Certificates of Advanced Studies (CAS)


Usability und User Experience erfolgreich umsetzen (Olten, CH)

Fachhochschule Nordwestschweiz - Usability und User Experience erfolgreich umsetzen

Dauer: 14 Präsenztage; plus zusätzliche Termine zur Begleitung der Fallstudie
Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS) in Usability und User Experience erfolgreich umsetzen (15 ECTS)
Schule: FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Für den Wettbewerbserfolg von interaktiven Produkten und Systemen ist deren Usability und User Experience (UX) ein unerlässlicher Faktor. Immer mehr Unternehmen erkennen die Wichtigkeit und den Nutzen von benutzerorientierten Vorgehensweisen. Projektverantwortliche und Projektmitarbeitende stehen somit vor der Herausforderung, Usability/UX-Methoden in ihre Entwicklungsprozesse oder Entwicklungsprojekte zu integrieren. In unserem CAS vermitteln wir Ihnen das wesentliche Wissen und Handwerkszeug, um Usability/UX erfolgreich im Unternehmen, in der Entwicklung und Evaluation anwenden zu können.

Themenbereiche: #UX #UXPractitioners #UUX #DesignThinking #ContextualInquiry #ethnographischeMethoden #UserRequirementsEngineering #Persona #UserStoryMapping #UserScenarios #AgileUX #LeanUX #UIDesign #UsabilityTests #UX-Kultur

CAS Innovations, Customer Experience Management & Service Design (Winterthur, CH)

CAS Innovation, Customer Experience Management und Service Design

Dauer: 16 Tage
Abschluss: Certificate of Advanced Studies in CAS Innovation, Customer Experience Management & Service Design (12 ECTS)
Schule: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Mehr Infos

Beschreibung: Der CAS Innovation, Customer Experience Management und Service Design der ZHAW School of Management and Law lehrt die wichtigsten Konzepte der Erfassung, Gestaltung und nachhaltigen Verbesserung von Kundenerlebnissen. In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung wird vermittelt, wie sich Unternehmen durch ein kundenzentriertes Entwerfen, Entwickeln und Erproben ihrer Angebote einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil sichern können.

Themenbereiche: #ServiceDesign #Nutzerforschung #CustomerJourney  #ServiceBlueprint #Service-Prototypen #OpenInnovation #DesignThinking #Unternehmenskultur #CustomerExperience #ChangeManagement #Innovation

 


Weitere Ausbildungen und Zertifikate


Usability & User Experience Professional (Berlin)

Usability & User Experience Professional artop

Dauer: 2 Semester (Teilzeit), ca. 24 Tage
Abschluss: Zertifikat, Teilnahmenachweis
Schule: artop GmbH, Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Als bekanntester Anbieter in Deutschland bildet artop Fachleute aus, die Experten in der Nutzungsqualität von interaktiven Produkten, Services und Systemen sind. Bereits seit 2006 lernen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Ausbildung, Usability & User Experience Engineering-Prozesse professionell zu initiieren, zu begleiten, umzusetzen und bewerten zu können. Die Gebrauchstauglichkeit interaktiver Produkte, Services und Systeme wird für Unternehmen zunehmend zum Wettbewerbsfaktor und Qualitätsmaßstab. Aus diesem Grunde ist heute ein steigendes Interesse von Wirtschaft und Medien an den Themen Usability und User Experience zu beobachten. Die Usability-Branche entwickelt sich enorm schnell. Zunehmend kristallisiert sich dabei das Berufsfeld des „Usability Professionals“ heraus. Hierzu vermitteln wir unter anderem die notwendigen Wissensinhalte und das methodische Rüstzeug für Usability und User Experience Professionals sowie die Fähigkeit, kooperative Zusammenarbeit in multidisziplinären Projekten zu unterstützen.

Themenbereiche: #Usability&UX #UsabilityEngineering #FaktorMensch #GruppenModeration #Methoden #Tools #Changemanagement #HCD #Co-Kreation

Usability Engineer (Deggendorf)

Usability Engineer (Deggendorf)

Dauer: 9 Monate, berufsbegleitend an 13 Wochenenden
Abschluss: Hochschulzertifikat Usability Engineer (25 ECTS)
Schule: Technische Hochschule Deggendorf
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen erkennen den erhöhten Bedarf an gebrauchstauglichen Produkten. Sie versuchen, ihre Waren unter dem Gesichtspunkt der Benutzerfreundlichkeit zu optimieren, um deren Verkaufschancen zu erhöhen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Deshalb legen die Unternehmen bei der Produktentwicklung immer mehr Wert auf ausgebildete UX Professionals, die das Entwicklungsteam in allen Fragen der User Experience unterstützen. Nach erfolgreicher Teilnahme und dem Erwerb dieses Hochschulzertifikats sind Sie in der Lage, selbstständig Prozesse des Usability Engineering professionell einzuleiten, zu begleiten, umzusetzen und zu bewerten.

Themenbereiche: #UsabilityEngineering #KognitivePsychologie #SoftwareEngineering #ChangeManagement

User Experience Manager/in (Köln)

User Experience Manager/in (ihk Köln)

Dauer: 5 Tage
Abschluss: User Experience Manager/in (IHK), Zertifikat
Schule: IHK Köln
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Wo bei uns User Experience (UX) draufsteht, ist auch UX drin. Deshalb widmen wir uns in diesem Lehrgang auch intensiv der sogenannten „hedonischen Qualität” von Angeboten aller Art – egal ob interaktiv oder nicht. Dabei beschäftigen wir uns vereinfacht ausgedrückt mit dem, WARUM Angebote überhaupt genutzt werden und welche Bedürfnisse bei den Nutzern Freude und Begeisterung auslösen.

Themenbereiche: #UXGrundlagen #UXDesign #UsabilityEngineering #NutzerEmphatie #UserResearchMethoden #Interviews #Storytelling #Persona #IdeenGenerieren #Kreativitätstechniken #Prototyping #Testing #Evaluierung #Pitch

Certified Professional for Usability Engineering (Nürnberg)

Certified Professional for Usability Engineering (ibuq)

Dauer: 3 Tage
Abschluss: Seminar iBUQ Certified Professional for Usability Engineering, Foundation Level
Schule: iBUQ International Board for Usability and User Experience Qualification
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Obwohl Usability mittlerweile als Basisfaktor für den Erfolg von Softwareapplikationen und Internetanwendungen gilt, fehlte bis vor kurzem noch immer eine international anerkannte Instanz, die Unternehmen und deren Mitarbeitern einen kompetenten Einsatz von Usability-Maßnahmen und -Prozessen in Ihrem Geschäftsfeld bescheinigen kann.

Themenbereiche: #Usability #MenschMaschine #SoftwareErgonomie #Accessability #Barrierefreiheit #UsabilityEngineering #Designphase #Prototyping #Evaluation #Testmethoden #Qualitätssicherung

OHM Professional School – Usability Engineering (Nürnberg)

OHM Professional School - Usability Engineering

Dauer: 16 Tage (jeweils Do. – Sa.)
Abschluss: Usability Engineering Expert, Zertifikat (30 ECTS)
Schule: Technische Hochschule Nürnberg, OHM Professional School
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Erfolgreiche Gestaltung der User Experience steuert bereits im Entwicklungsprozess Aspekte wie Barrierefreiheit, Ergonomie und Mensch-Maschine-Interaktion. Sie legt Strategien zur Prozessoptimierung fest. So entsteht funktionale, nutzerfreundliche Software, die psychologische Aspekte ebenso einbezieht wie Design-Grundsätze und Styleguides.

Themenbereiche: #UsabilityGrundlagen #HCD #SoftwareEngineering #UsabilityEngineering #InterfaceDevelopment #Prototyping

Zertifizierter Usability Engineer (Sankt Augustin)

Dauer: 6 Tage (inkl. Prüfung)
Abschluss: Zertifikat
Schule: Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: In unserer Ausbildung zum zertifizierten Usability Engineer vermitteln wir Ihnen das wesentliche Handwerkszeug für eine fundierte Beratertätigkeit im Usability Engineering. Sie lernen praxisorientiert die Konzepte, Methoden und Vorgehensweisen des Usability Engineering kennen.

Themenbereiche: #AnalyseNutzungskontext #Nutzeranforderungen #PrototypenDesign #Testen #UsabilityEngineeringProzess

Fraunhofer-Institut – Spezialist für Usability and User Experience (UX) Testing (Sankt Augustin)

Spezialist für Usability and User Experience (UX) Testing

Dauer: 6 Tage (inkl. Prüfung)
Abschluss: Zertifikat
Schule: Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Die Konsumentenansprüche an interaktive Produkte reichen heute schon lange über ein einfaches »Funktioniert doch« hinaus. Mittlerweile steht das positive Erlebnis bei der Nutzung von Produkten im Vordergrund. Eine negative Einstellung zur Nutzung hat dabei oft etwas mit schlechter Usability zu tun. Wobei ein freudvolles Nutzungserlebnis – nach neuestem Forschungsstand – mit der Befriedigung elementarer menschlicher Bedürfnisse einhergeht, sogenannter »Be Goals« wie »Zugehörigsein« oder »Kompetentsein«.

Themenbereiche: #UI #UX #Testmethoden #Evaluation #Optimierung #Evaluation

Interaction Design – Höhere Fachschule HF (Bern)

Dauer: 6 Semester (Teilzeit)
Abschluss: Der Lehrgang befindet sich im eidg. Anerkennungsverfahren
Schule: Schule für Gestaltung Bern und Biel
Mehr Infos

Kurzbeschreibung: Das Studium verknüpft interdisziplinär das Wissen, die Fertigkeiten und die Fähigkeiten im Interaction Design. Die drei Hauptpfeiler im Studium sind Konzeption, Design und Interaktion. Die Studierenden sind in der Lage in ihren Unternehmen:

  • das kreative Potential von Interaction Design zu kennen und gestalterisch umzusetzen.
  • Prozesse und Anforderungen professionell zu analysieren und zu beurteilen, um strategisch wie pragmatisch handeln zu können.
  • über alle Disziplinen und beteiligte Fachbereiche hinweg das Thema Interaction Design zielorientiert im Sinne des Marktes zu führen.
  • Interaction Design in seiner kreativen wie ökonomischen Qualität zu bewerten, um am Markt aktiv teilnehmen zu können.

Themenbereiche: #Kunst #Design #Medien #Kreativprozesse #Konzeption #Interaktivität #Technologien #Designmanagement #Leadership #Crossmedial #Marketing #Verkauf


 

Nun habe ich 1000%ig sicher nicht alle Ausbildungen aufgelistet, die es gibt. Welche habe ich vergessen? Hast du einen Kurs belegt, den ich auflisten soll? Oder hast du ein einschlägiges Studium abgeschlossen, welches ich auf jeden Fall noch erwähnen soll? Möchtest du gerne ein Testimonial abgeben über die Ausbildung, die du besucht hast? Lass es mich gerne wissen.