Finde Probanden für Deine Tagebuchstudie

auch für Usability Tests, Fokusgruppen, Interviews, Umfragen und mehr.

Bestelle bequem online und in unter 5 Minuten.

  • Teste mit Personen aus unserem wachsenden Pool an Probanden.
  • Du bestimmst den Zeitplan. Wir können in 48 Stunden liefern.
  • Bei einem Ausfall bieten wir gratis Ersatz oder die Testperson wird nicht verrechnet.
  • Wir entschädigen die Testpersonen. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

“Hat mir sehr geholfen der Service von TestingTime. Gerne wieder.”

Rudolf, 44, Online-Marketer

So funktioniert's

1
Testpersonen online bestellen.
Dauert weniger als fünf Minuten.
2
Test durchführen.
Bereits nach 48 Stunden möglich.
3
Es gibt keinen dritten Schritt!
Alles andere erledigen wir.

Warum du deine Probanden für Tagebuchstudien über TestingTime bestellen solltest

Perfekt passende Testpersonen

Neben Standardkriterien (Alter, Geschlecht, Sprache, Wohnort, Gerätekenntnisse, etc.) können wir Testpersonen rekrutieren, welche bis zu fünf Freitext-Kriterien entsprechen, wie z.B. “muss ein Auto besitzen”.

Zuverlässige Koordination

Wir koordinieren alle Termine zwischen dir und den Teilnehmenden und stellen sicher, dass alle zur abgemachten Zeit am richtigen Ort sind. Zudem hast du jederzeit eine Live-Einsicht in den aktuellen Rekrutierungsstatus (Beispiel).

Rekrutierung innert 48 Stunden

Durch unseren bestehenden Pool von 150’000 Testpersonen über alle Altersgruppen, Geschlechter, Sprachen und Wohnorte, können wir dir innert 48 Stunden die passenden Testpersonen liefern.

Zufriedene Kunden:

Häufig gestellte Fragen

Definition und drei Erhebungsvarianten

Die Tagebuchstudie ist eine hochwertige Erhebungsmethode, die sowohl für das qualitative als auch quantitative Vorgehen dienen kann. Im Vergleich zu anderen Forschungsmethoden gewährt sie einen tieferen Einblick in Nutzungsgewohnheiten, Verhaltensweisen und subjektive Wahrnehmungen, die über einen längeren Zeitrahmen beobachtet werden. Dadurch ist die Tagebuchstudie für Langzeituntersuchungen sehr wichtig.

Während sie früher ausschließlich die Papierform zuließ, erlaubt sie heute eine Reihe von webbasierten Instrumenten, welche die tägliche Dokumentation leichter gestalten. Die Studienteilnehmer haben zur Verfügung neben dem klassischen Blatt Papier auch Online-Programme oder Videos, die sie für deren Aufzeichnungen nutzen können. Meist wird nur eine Form gewählt, die das Projekt von Anfang bis zum Ende begleitet.

Ähnlich wie andere Erhebungsmethoden erfolgt auch die Tagebuchstudie in drei Phasen. Das sind: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung. In der Vorbereitungsphase werden Ziele und Form des Tagebuchs festgelegt. Die Teilnehmer erhalten ihre Aufgaben. In der Durchführungsphase werden sie fortlaufend betreut. Am Ende findet ein Abschlussinterview statt. Die Auswertungsphase bringt die Zusammenfassung aller Erkenntnisse.

Warum eine Tagebuchstudie?

In Zeiten wachsender Kundenanforderungen und immer kürzerer Innovationszyklen sind subjektive Meinungen und Verbesserungsvorschläge sehr gefragt. Die Tagebuchstudie ermöglicht beides, indem sie den Studienteilnehmern genug Raum für eigene Interpretationen und Emotionen bietet. Dies schafft Voraussetzungen für bahnbrechende Ideen, welche die Zukunft von Wissenschaft und Geschäftsleben eindeutig determinieren werden.

Beispiele und mögliche Themenbereiche

Die Tagebuchstudie ist ein integraler Teil zahlreicher Projekte, die sowohl an universitären als auch außeruniversitären Forschungseinrichtungen durchgeführt werden. Grundsätzlich ist sie gerichtet auf eine im Voraus definierte Zielgruppe, die durch subjektive Beobachtung und Dokumentierung eigener Erfahrungen über einen bestimmten Zeitraum wertvolle Einsichten in untersuchte Lebensbereiche liefert.

Die gewonnenen Daten betreffen beispielsweise:

• Auswirkung von der Arbeit auf das Privatleben nach Feierabend,
• Einfluss der Online-Kommunikation auf die soziale Interaktion,
• Entscheidungsprozesse beim Kauf von Geschenken,
• Erwartungen an digitales Produkt oder Leistung,
• Nutzung von Reinigungs- und Haushaltsprodukten,
• Täglicher Radio- und Fernsehkonsum bei Kindern.

Vorteile der Tagebuchstudie im Überblick

Im Vergleich zu anderen Erhebungsmethoden bietet die Tagebuchstudie nur valide und realistische Daten, die außerhalb einer künstlichen Laborsituation gesammelt werden. Das macht die Tagebuchstudie so wertvoll. Zugleich reduziert sie sich nicht auf die Erhebung subjektiver Einschätzungen und Erlebnisse, die als Momentaufnahme fungieren. Dies ist beispielsweise der Fall bei Interviews und Fokusgruppen, die zu einem konkreten Termin durchgeführt werden.

Weil sich die Tagebuchstudie über einen längeren, flexibel angepassten Zeitraum erstreckt, zeigt sie einen realistischen Ausschnitt der alltäglichen Erfahrungen beispielsweise mit einem Produkt. Die Zufriedenheit oder Enttäuschung des Nutzers ergibt sich aus der Summe von Erfolgsgeschichten und Störfaktoren, welche die Endbewertung beeinflussen. Aus diesem Grund ist diese Erhebungsmethode bestens für Langzeitstudien über den Nutzungswert und zeitgemäße Veränderungen geeignet.

Die Tagebuchstudie liefert die Antwort auf die Frage, ob das Produkt angenommenen Erwartungen im vollen Umfang entspricht. Zudem gibt sie eine Auskunft darüber, in welchen Situationen und wie oft das Produkt zum Einsatz kommt. Darüber hinaus gewinnt die Tagebuchstudie Informationen darüber, wie sich die Nutzung des Produktes im Laufe der Zeit verändert und ob sie Lerneffekte aufweist. Schließlich erfährt sie auch über Emotionen, die das untersuchte Produkt auslöst.

Anwendungsbereiche der Tagebuchstudie

Die Tagebuchstudie bezeichnet eine Erhebungsmethode, die sowohl qualitative als auch quantitative Daten liefert. Ihr eigentlicher Ursprung liegt in der qualitativ orientierten Entwicklungspsychologie und wird datiert auf den Anfang des 20. Jahrhunderts. In der Sozialforschung wird sie vor allem in der Wissenssoziologie und Biografieforschung eingesetzt. Als quantitative Forschungsmethode ist sie primär in der Konsum- und Medienwirkung von großer Bedeutung.

Die Vielseitigkeit in der Anwendung macht die Tagebuchstudie sehr beliebt bei unterschiedlichen Forschergruppen. Sie erweist sich als relevant für Schriftsteller, die deren täglichen Aufzeichnungen für den kreativen Schaffensprozess nutzen. Die Tagebuchstudie findet ihre praktische Anwendung auch für Psychologen, die im Fachbereich Verhaltenstherapie forschen. Ein interessantes Beispiel liefern zudem Geschichtswissenschaftler, die Tagebücher historischer Zeugen analysieren.

Immer mehr private Forschungseinrichtungen und Unternehmen erkennen einen kommerziellen Wert der Tagebuchstudie. Sie stellt eine attraktive Erhebungsmethode für die Untersuchung des Konsumverhaltens dar und unterstützt somit die Marketingexperten bei der Ausarbeitung kundenbezogener Strategien. In der Medienforschung dient die Tagebuchstudie meist dazu, die Trends in der Nutzung und Relevanz der Medien zu revidieren. Der Hintergadanke: Medienprogramme interessant gestalten und dadurch Einschaltquoten erhöhen.