Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemein

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB) gelten für alle Verträge zwischen der TestingTime AG („TestingTime) und dem Kunden („Kunde). 

TestingTime behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Die aktuelle Version der AGB finden Sie online unter https://www.testingtime.com/agbs-fuer-kunden/. 

2. Gegenstand der Vereinbarung

2.1 Dienstleistungen von TestingTime 

TestingTime erbringt für Kunden Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Rekrutierung von Testnutzern („Testnutzer“) für verschiedene qualitative und quantitative Studien, einschliesslich Produkttests, Nutzertests, Interviews, Fokusgruppen, Workshops und Online-Studien („Studien). Solche Dienstleistungen können insbesondere umfassen:

  • den Betrieb und die Pflege einer Datenbank von Testnutzern („Datenbank), einschliesslich spezifischer Informationen über den einzelnen Testnutzer. 
  • die Entwicklung und den Betrieb einer Softwareplattform („Website), die es dem Kunden ermöglicht, Aufträge zur Rekrutierung von Testnutzern für Studien zu erteilen.
  • die Rekrutierung von Testnutzern im Auftrag seiner Kunden.

2.1 Arten von Studien

TestingTime rekrutiert im Auftrag seiner Kunden Testnutzer für die folgenden Arten von Studien:

  • In-House-Studien finden zu einem vom Kunden bestimmten Zeitpunkt und Ort statt.
  • In-Home-Studien werden zu einem vom Kunden bestimmten Zeitpunkt und an einem vom Testnutzer bestimmten Ort durchgeführt.
  • Moderierte Online-Studien werden online zu einem vom Kunden bestimmten Zeitpunkt durchgeführt.
  • Unmoderierte Online-Studien werden online zu einem vom Testnutzer bestimmten Zeitpunkt (innerhalb eines bestimmten Zeitraums) durchgeführt.

2.3 Test-Benutzer

Testnutzer sind keine Mitarbeiter oder Vertreter von TestingTime. Sie sind Privatpersonen, die die Dienste von TestingTime zur Teilnahme an Studien nutzen. 

Die Profile der Testnutzer basieren auf Informationen, die von den Testnutzern selbst bereitgestellt werden. Diese Informationen werden von TestingTime nicht überprüft. TestingTime ist nicht haftbar für die Handlungen oder Unterlassungen der Testnutzer. 

3. Abschluss der Vereinbarung

3.1 Bestellung und Abnahme

Das Angebot zum Abschluss eines Vertrages wird abgegeben, wenn der Kunde das Bestellformular auf der Website ausfüllt und auf die Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ klickt (eine „Bestellung). Jede Bestellung enthält die gewünschte Anzahl der Testnutzer, die gewünschten Eigenschaften der Testnutzer sowie das Datum und die Art der Studie.

Die Vereinbarung über den Auftrag kommt verbindlich zustande, wenn TestingTime den Auftrag annimmt. Lehnt TestingTime den Auftrag nicht innerhalb von zwei Werktagen ab, so gilt der Auftrag als von TestingTime angenommen.

Nach Annahme des Auftrags startet TestingTime den Rekrutierungsprozess für Testnutzer, die einem bestimmten, im Auftrag definierten Profil entsprechen.

3.2 Auswahl der Studienteilnehmer

TestingTime wählt auf Basis der Anforderungen des Kunden geeignete Testnutzer aus. Diese Testnutzer werden von TestingTime kontaktiert und eingeladen, an der Studie gemäss den Vorgaben des Kunden teilzunehmen und eine verbindliche Vereinbarung zu unterzeichnen. 

TestingTime sendet vor Beginn der Studie eine Erinnerung an alle Testnutzer. TestingTime kann jedoch nicht garantieren, dass alle vom Kunden angeforderten Testnutzer zur Studie erscheinen werden.

3.3 Preisgestaltung

Für die TestingTime-Dienste wird eine Pauschalgebühr erhoben. Die Pauschale richtet sich nach der Anzahl der Testnutzer, der Anzahl der angeforderten Kriterien sowie der Art und Dauer der Studie. Der endgültige Preis wird bei Auftragserteilung festgelegt.

Bei Änderungen eines bestehenden Auftrages bezahlt der Kunde zusätzliche Gebühren sobald mindestens ein Testnutzer bereits für den Test bestätigt wurde. Der genaue Betrag hängt vom Arbeitsaufwand ab und wird dem Kunden mitgeteilt.

Wenn der Kunde den bestehenden Auftrag storniert, werden ihm die Kosten für die Testnutzer in Rechnung gestellt, die bereits für den Test bestätigt wurden. Bei Stornierungen innerhalb von weniger als 24 Stunden vor dem Test wird der volle Auftragswert berechnet.

3.4 Nicht erscheinende Testnutzer

TestingTime bemüht sich nach Möglichkeit um einen adäquaten Ersatz für Testnutzer, die nicht zur Studie erscheinen.

Falls ein solcher Ersatz nicht rechtzeitig gefunden werden kann, werden dem Kunden die Kosten für die nicht erschienenen Testnutzer nicht in Rechnung gestellt, sofern der Kunde TestingTime innerhalb von zwei Werktagen nach der Studie darüber informiert.

Der Kunde hat keinen Anspruch auf Entschädigung für die Zeit, die er für diese Testnutzer reserviert hatte.

3.5 Unpassende Testnutzer

Wir tun immer unser Bestes, um die besten Testnutzer für Ihre Studie zu finden.

Sollte sich jedoch herausstellen, dass ein Testnutzer einem (oder mehreren) der bestellten Kriterien nicht entsprach und daher keine wertvollen Erkenntnisse liefern konnten, werden dem Kunden keine Kosten in Rechnung gestellt, sofern der Kunde TestingTime innerhalb von zwei Werktagen nach der Studie darüber informiert.

Der Kunde hat keinen Anspruch auf Entschädigung für die Zeit, die er für diese Testnutzer reserviert hatte.

3.6 Abwerbungsverbot für Testnutzer

Der Kunde darf die Testnutzer nur im Hinblick auf die Koordination der Studie kontaktieren. Ohne die Zustimmung von TestingTime darf der Kunde einen Testnutzer nicht auffordern, an einer Folgestudie oder an anderen Studien teilzunehmen.

4. Zahlung

Die Rechnung wird zwei Tage nach der vollständigen Lieferung der Studie versandt. Der Kunde muss die Rechnung innerhalb von 20 Tagen nach Zusendung der Rechnung bezahlen. Nach Ablauf von 20 Tagen gerät der Kunde ohne weitere Mahnung in Verzug. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen über Schadensersatz und Verzugszinsen. Sollten wir dennoch keine Zahlung erhalten, behalten wir uns die Einleitung von Zwangsvollstreckungsmassnahmen vor.

5. Haftung

Alle Fälle von Vertragsverletzungen und deren Rechtsfolgen sowie alle Ansprüche des Kunden, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund sie gestellt werden, sind in diesen AGB abschliessend geregelt. 

Die Parteien haften für unmittelbare Schäden, die im Zusammenhang mit den AGB und allen damit verbundenen Vereinbarungen entstehen, bis zur Höhe des Wertes des jeweiligen Auftrages.

Für mittelbare Schäden oder Folgeschäden, wie z.B. entgangener Gewinn, nicht realisierte Einsparungen, entgangene Geschäfte oder Mehraufwendungen des Kunden  haftet TestingTime, soweit gesetzlich zulässig, nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

TestingTime übernimmt keine Haftung für die Handlungen oder Unterlassungen der Testnutzer. TestingTime übernimmt keine Haftung für die Durchführung, den Inhalt oder die Ergebnisse von Studien.

6. Schriftform

Alle sonstigen Vereinbarungen zwischen den Parteien sind nur gültig, wenn sie schriftlich abgefasst und bestätigt sind. Dies gilt auch für eine Änderung des Schriftformerfordernisses.

7. Trennbarkeit

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.

8. Rechtswahl und Gerichtsstand

Diese AGB und alle auf diesen AGB basierenden Vertragsverhältnisse unterstehen schweizerischem Recht unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Bestimmungen des Schweizerischen Bundesgesetzes über das Internationale Privatrecht und des UN-Kaufrechts (CISG). 

Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB ergeben, ist Zürich, Schweiz.

 

Stand: Oktober 2021