Inhaltsverzeichnis

1. Die Bewerbung für den Test
2. Auf dem Weg zum Test
3. Es ist so weit: Der Test
4. Meine Gedanken nach dem Test
5. Mein Lohn ist da
6. Hintergrundinformationen zum Test

Du bist eher der Video-Typ?
7. Sieh dir den Bericht als Video an

1. Die Bewerbung für den Test

Hi zusammen, ich bin Nora, 29 Jahre jung und wohne in Zürich. Ich bin seit gut einem halben Jahr bei TestingTime als Testperson angemeldet. An zwei online Umfragen konnte ich bereits teilnehmen, nun werde ich das erste Mal bei einem Test vor Ort dabei sein. Ich will ehrlich sein, ein wenig aufgeregt bin ich schon! Ich weiss schliesslich noch nicht, was mich genau erwarten wird. Aber ich freue mich sehr auf die neue Erfahrung. Wann hat man schon die Gelegenheit, einer Firma direkt seine Meinung zu ihren Produkten zu sagen – und dabei etwas Geld zu verdienen! Aber beginnen wir von vorne.

1.1 Einladung zum Test via E-Mail

Ich habe eine E-Mail von TestingTime erhalten! In der E-Mail werde ich eingeladen, mich für eine Studie zu bewerben und ich erfahre Ort und Zeitpunkt, an welchem die Tests stattfinden werden. Es handelt sich um eine In-House Studie, also um eine Studie in den Räumlichkeiten einer Firma. Das Datum und der Ort passen mir, die CHF 55 (rund € 50) Kompensation für die 45-minütige Teilnahme finde ich auch spannend. Ich klicke auf “Jetzt bewerben”, um herauszufinden, ob ich die Kriterien für den Test erfülle. Ich bin gespannt. Daumendrücken!

1.2 Fragebogen: Erfülle ich das gesuchte Profil?

Im Fragebogen muss ich einige Fragen zu meinem Konsumverhalten beantworten. Ich gebe beispielsweise an, wie oft ich koche, wie häufig ich vorgefertigte Produkte einkaufe, oder wo ich die Mehrzahl meiner Lebensmitteleinkäufe tätige. Insgesamt sind es sieben Fragen, bei welchen ich jeweils die zutreffende Antwort anwählen kann. Am Ende des Fragebogens kann ich angeben, in welchen Zeitfenstern ich am Datum des Tests verfügbar bin. Um alle Fragen zu beantworten, benötige ich rund drei Minuten.

1.3 Ich bin ein Match!

Good News: Mein Profil passt! Ich bin in der engeren Auswahl und provisorisch für den Benutzertest angemeldet. Jetzt muss ich nur noch abwarten, bis ich eine Nachricht mit der definitiven Bestätigung erhalte und der Angabe, für welches Zeitfenster ich eingeteilt wurde.

1.4 Bestätigungs-E-Mail und -SMS

Es ist ein Tag vergangen, seit ich den Fragebogen ausgefüllt habe. Soeben habe ich via E-Mail und SMS die definitive Einladung zur Studie erhalten! In der Nachricht sind nochmals alle Angaben zusammengefasst, inklusive einer Wegbeschreibung. Mit einem Klick auf den grünen Knopf bestätige ich meine Teilnahme definitiv. Der Test findet bereits in 4 Tagen statt, ich bin gespannt!

2. Auf dem Weg zum Test

Er ist da, der Tag des Tests! Auf dem Weg zur Innovationsfirma INNOArchitects, wo die Studie stattfinden wird, werde ich ein bisschen nervös. Was kommt genau auf mich zu? Welches Produkt werde ich testen und welche Aufgaben werden mir gestellt werden? Ich hoffe, dass ich nützliches Feedback geben kann, das dem Unternehmen weiterhilft.

Bei INNOArchitects angekommen werde ich herzlich begrüsst. Ich unterschreibe eine Geheimhaltungsvereinbarung, in welcher ich zusichere, dass ich die Test-Informationen vertraulich behandeln werde. Danach erhalte ich einen Kaffee und werde gebeten, noch kurz zu warten. Es wird mir gesagt, dass ich während dem Test nichts falsch machen könne, ich solle einfach laut denken und meine ehrliche Meinung sagen. Da beruhigen sich meine Nerven gleich wieder :-).

3. Es ist so weit: Der Test

Ich werde in einen grossen, hellen Raum gebeten. Es sind vier Personen anwesend, sie begrüssen mich freundlich. Drei der Personen sitzen zu meiner Linken, sie sind stille Beobachter und machen sich Notizen. Die vierte Person steht rechts von mir, sie führt mich durch den Test und stellt mir Fragen. Bald bin ich derart in den Test vertieft, dass ich die Anwesenheit der Beobachter nicht mehr wahrnehme.

Ich muss schmunzeln, als ich das zu testende Produkt vor mir sehe: Es ist eine Foodbox! Das heisst, eine sorgfältig zusammengestellte Box mit einer Rezeptkarte und allen für das Rezept benötigten Zutaten. Ich freue mich riesig, denn neue Lebensmittel und Rezepte auszuprobieren macht mir total Spass.

Ich erhalte von der Moderatorin zwei Aufgaben. Zuerst werden mir zwei Versionen eines Werbeposters für die Foodbox gezeigt und ich kann beschreiben, welche mich mehr anspricht und weshalb. Als zweites darf ich ein Muster einer Foodbox genau unter die Lupe nehmen. Ich packe die Box neugierig aus, inspiziere die Rezeptkarte und Zutaten. Dabei sage ich laut, was mir durch den Kopf geht; was mir gefällt, was mich stört, welche Fragen bei mir aufkommen. Ausserdem werden mir unterschiedliche Verpackungen gezeigt und ich erkläre, welche ich am besten finde.
Zum Schluss stellen mir die drei Beobachter noch ein paar Fragen zu meinem generellen Eindruck vom Produkt.

Ehe ich es realisiere, ist der Test schon vorbei. Die Zeit verging wie im Flug! Ich gehe mit einem sehr positiven Empfinden aus dem Raum. Die Moderatorin und Beobachter haben mir das Gefühl gegeben, dass sie mein Feedback geschätzt haben.

4. Meine Gedanken nach dem Test

Der Test war eine tolle Erfahrung und definitiv nicht meine letzte Studie mit TestingTime. Am besten hat mir gefallen, dass ich einem Unternehmen direkt meine Meinung zu einem Produkt sagen konnte, welches noch nicht in den Läden zu finden ist. Insbesondere, da es sich um ein Produkt handelt, bei dem ich mir gut vorstellen kann es selbst zu kaufen. Ich bin nun sehr darauf gespannt, die Box in Zukunft in den Regalen zu entdecken und zu sehen, für welches Design sich der Kunde entschieden hat. Der Verdienst von CHF 55 (rund € 50) für meine Teilnahme, ist das Zückerchen obendrauf.

5. Mein Lohn ist da!

In der Zwischenzeit sind eineinhalb Wochen vergangen, seit meinem Moment im Rampenlicht. Kurz nach dem Test hatte ich eine E-Mail erhalten von TestingTime, mit der Bitte, meine Kontoangaben zu ergänzen. Das hatte ich dann gleich erledigt. Soeben habe ich einen Blick auf mein Bankkonto geworfen und freudig festgestellt, dass die CHF 55 Gutschrift von TestingTime bereits eingetroffen ist. Merci, Team-TestingTime! Ich freue mich schon, bald an einem weiteren Test teilzunehmen.

6. Hintergrundinformationen zum Test

Bei diesem Test ging es darum, ein physisches Produkt vor dessen Markteinführung mit der Zielgruppe zu testen. Welches Unternehmen hinter dem Produkt steht, ist vertraulich und bleibt ein Geheimnis. Aus diesem Grund wurde vor dem Test eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet.
Die Benutzertests mit TestingTime sind sehr vielfältig. Es kann sein, dass du bei deinem ersten Test ein physisches Produkt testen wirst, vielleicht darfst du aber auch eine Webseite oder App auf Herz und Nieren prüfen, oder aber an einer Fokusgruppe teilnehmen und eine Produktidee diskutieren.
Neben Studien bei Kunden vor Ort, gibt es auch zahlreiche Tests, an welchen du von zu Hause aus teilnehmen kannst, via Videotools (z.B. Skype, Lookback, Zoom).

7. Sieh dir den TestingTime Erfahrungsbericht als Video an

Du bist noch nicht als Testperson angemeldet?

👉  Hier kannst du dich als Testperson registrieren